• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Frauen Union (FU) Kreisverband Aachen Land

11_LOGO_FU_ACL_net

Vorsitzende: Josefine LOHMANN, Würselen

Geschäftsführerin: Astrid HINZE, Stolberg

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:
FU-Kreisverband Aachen Land
Martinstraße 8

52062 Aachen

Tel.:    02405 / 3782
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Frauen Union im (Alt-)Kreis Aachen stellt sich vor

Die Frauen Union ist....

- ein Zusammenschluss von weiblichen CDU Mitgliedern und parteilosen Frauen und als solche eine eigenständige Vereinigung mit Gliederungen auf Ort-, Kreis-, Bezirks-, Landes-, Bundes-, und Europaebene.

- ein Kreis politisch interessierter Frauen aller Altersstufen, die sich aktiv auf allen Ebenen der Politik betätigen.

- eine Vereinigung die die Lebenserfahrungen der Frauen in die Politik hineinträgt.

- eine Plattform für Frauen, die politisch interessiert sind und den Einstieg in die politische Arbeit suchen.

- Frauen die sich treffen um politisch miteinander zu diskutieren, sich zu informieren und ihre Ideen über unterschiedliche Themen auf Ortsebene einbringen.

Wir brauchen SIE!

 

Die Geschichte der Frauen Union Aachen Land

Die Frauen Union (FU) ist der Zusammenschluss der weiblichen Mitglieder der CDU Aachen Land. Die CDU-Frauenvereinigung wurde 1947 im damaligen Kreis Aachen gegründet. Die 1. Vorsitzende wurde Frau Anna Klöcker (1895-1977), von Beruf Lehrerin. Ab 1949 war sie Mitglied im Kreistag und Abgeordnete im Landtag NRW. Frau Klöcker war 23 Jahre Mitglied des Landtages in NRW.

1972 fand die kommunale Neugliederung statt und der Zusammenschluss der Kreisfrauenvereinigung Aachen Land und der Frauenvereinigung Monschau folgte alsbald. Frau Anna Klöcker führte die FU weiter als Vorsitzende.

Die Kreis Frauenvereinigung änderte im Laufe der Jahre zwei mal ihren Namen. Ab 1988 nannten wir uns Frauen Union der CDU Kreis Aachen. Seit Ende des Jahres 2010 führt die FU den Namen Frauen Union der CDU Aachen Land.

Frau Dr. Annette Becker-Severt (1926-1995) wurde 1995 zur Ehrenvorsitzenden der Kreis Frauen Union ernannt.

1947 - 1974  Anna Klöcker MdL, Stolberg
1974 - 1976  Berti Sieger, Alsdorf
1976 - 1995  Dr. Annette Becker-Severt, Würselen
1995 - 1999  Henrica Kiel, Stolberg
1999 - 2003  Elfi Linden, Baesweiler
2003 - 2009  Margareta Ritter, Monschau
seit 2009      Josefine Lohmann, Würselen

 

 


Nachfolgend finden Sie auf dieser Seite weitere Infomationen
(Der Vorstand  |  Aktuelles  |  Links):

 


Der Vorstand

 

LOHMANN JosefineJosefine Lohmann, Vorsitzende

Bankkauffrau

Bissener Strasse 52
52146 Würselen

Telefon. +49 2405 3782
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seit 1977 Mitglied der CDU

- Schatzmeisterin des CDU-Kreisverbandes Aachen Land
- Geschäftsführerin des CDU-Stadtverbandes Würselen
- Vorsitzende der Frauen Union Aachen Land
- Stellv. Vorsitzende der Frauen Union Bezik Aachen
- Mitglied im Städteregionstag Aachen

 

 

FU GRAFEN ReneeRenée Grafen, stellv. Vorsitzende

Diplom Ingenieurin


Bergrather Straße 28
52249 Eschweiler

Tel.:    02403 / 839011
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


- Stv. Vorsitzende der Frauen Union Aachen Land
- Vorsitzende der Frauen Union Eschweiler
- Geschäftsführerin der CDU Fraktion im Rat der Stadt Eschweiler
- Mitglied im Rat der Stadt Eschweiler



FU NOLDEN EdithEdith Nolden, stellv. Vorsitzende

Ehrenamtliche Betreuerin für Erw. Behinderte


Rennsbend 4
52224 Stolberg

Tel.: +49 2408 5056
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


- Stv. Vorsitzende der Frauen Union Kreisverband Aachen Land
- Vorsitzende der Frauen Union Stolberg
- Stv. Vorsitzende im CDU-Ortsverband Breinig, Breinigerberg, Venwegen
- Sachk. Bürgerin im Beschwerdeausschuss des Rates der Stadt Stolberg
- Beisitzerin im Vorstand der Frauen Union Bezirk Aachen
- Mitglied im Städteregionstag Aachen

 

 

FU HINZE AstridAstrid Hinze, Geschäftsführerin

Erzieherin

Josef-von-Görres-Straße 48 a
52222 Stolberg

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Geschäftsführerin der Frauen Union Aachen Land
- Beisitzerin im Vorstand des FU Stadtverbandes Stolberg
- Delegierte zu Landesversammlungen der FU NRW

 

 

Die Beisitzerinnen im FU-Kreisvorstand:

Manuela Armann-Matuszak (Alsdorf)
Ute Casel (Eschweiler)
Catarina dos Santos (Eschweiler)
Liesel Ganser (Stolberg)
Anita Kniepen (Stolberg)
Sybille Lorz-Leonhardt (Eschweiler)
Maria Mund (Eschweiler)
Karina Wahlen (Stolberg)

 

 


Aktuelles


 

170311 FU Landestagung Sammler27. Landesdelegiertentag der Frauen Union der CDU Nordrhein-Westfalen | 11. März 2017, Ahaus

Die Delegierten der Frauen Union Aachen Land haben Anfang März am Delegiertentag der CDU Frauen Union NRW in Ahaus teilgenommen. Neben einem neuen Vorstand wurden die Delegierten für die Frauen Union für Landesparteitag und FU-Bundesversammlungen gewählt.

Ina Scharrenbach MdL wurde zur neuen Vorsitzenden gewählt, nachdem Ingrid Fischbach MdB nach 6-jähriger Amtzeit nicht für eine erneute Kandidatur zur Verfügung.

Wir wünschen Ina Schrrenbach und dem neu gewählten Landesvorstand viel Erfolg für die neue Aufgabe!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

160611 FU Übergabe Unterschriftenliste Nei heißt Nein an Ingrid Fischbach MdBLandesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen in Aachen | 11. Juni 2016

Gudrun Ritzen und Edith Nolden haben der Vorsitzenden der Frauen Union NRW Ingrid Fischbach MdB am Rande des Landesparteitages die Unterschriftenliste "Nein heißt Nein" aus dem Kreisverband Aachen Land überreicht.

Die FU Aachen Land hatte im Rahmen der bundesweiten Kampagne der Frauen Union Deutschlands über 100 Unterschriften dafür gesammelt, dass das Prinzip ´Nein heißt Nein´ Grundsatz im Sexualstrafrecht werden soll.Der Schutz der sexuellen Selbstbestimmung von Frauen vor allen Formen sexueller Gewalt soll endlich besser geschützt werden und Frauen sollen sich in Zukunft nicht mehr fragen lassen müssen: Warum hast Du Dich nicht gewehrt?“.

Allen Beteiligten gilt unser herzlicher Dank für die Unterstützung!

 

 


 

161203 FU MV mit Neuwahl

 

 

161203 FU MV mit Neuwahl 2

Mitgliederversammlung der Frauen Union Aachen Land | 3. Dezember 2015

Josefine Lohmann wurde beid er Mitgliederversammlung der Frauen Union Aachen Land zum vierten Mal im Amt der FU-Kreisvorsitzenden bestätigt. Einer der ersten Gratulanten war der stellvertretende  CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Hendrik Schmitz aus Baesweiler.

Die beiden stv. Vorsitzenden Renée Grafen und Edith Nolden wurden ebenfalls im Amt bestätigt. Neugewählte Geschäftsführerin ist Astrid Hinze aus Stolberg.

 

 


150924 Neuwahl FU StolbergFr, 25. Sep. 2015
Stolberger Nachrichten / Lokales / Seite 21

Edith Nolden weiter Vorsitzende der Frauen-Union

Stolberg. Edith Nolden ist die neue und alte Vorsitzende der örtlichen CDU-Frauenunion. Die 64-jährige Friseurin, die auch stellvertretende Vorsitzende der Frauen-Union im Kreisverband Aachen-Land ist, konnte alle 15 abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen. Nolden nimmt damit ihre vierte auf zwei Jahre begrenzte Amtszeit in Angriff. Ebenso einstimmig und einhellig fiel auch das Votum für ihre beiden Stellvertreterinnen Brigitte Knauff-Kirch und Gerlinde Bläsius aus.
 
Doch damit nicht genug. Auch die neun Frauen, die als Beisitzerinnen fungieren, durften sich über ein entsprechendes einstimmiges Abstimmungsergebnis freuen. Neben der Neuwahl der gesamten Vorstandsmannschaft und den Berichten über vergangene und geplante Aktionen, stand das Referat von Sabine Verheyen im Mittelpunkt, die sich mit der momentanen Flüchtlingsproblematik in Europa beschäftigte.

Zuvor hatten Edith Nolden und Brigitte Knauff-Kirch die Besucher mit den vergangenen Ereignissen und Aktionen der Frauen-Union vertraut gemacht. Demnach wurden die Veranstaltungen von den Themen interkultureller Austausch, Lohngerechtigkeit, Gleichberechtigung und Altersarmut geprägt. Außerdem besuchte man den Landtag in Düsseldorf und nahm an Delegiertentreffen und sonstigen Austausch- und Bildungsveranstaltungen teil. Des weiteren stand auch der Besuch des Weihnachtsmarktes in Bonn auf dem Programm. „Aktuell und in den letzten Jahren stark, hat sich die Frauen-Union für den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sowie für ein klares Bildungskonzept eingesetzt.
Eines der wichtigsten Themen ist die Hilfe für Flüchtlinge, die in ihrem Land unverschuldet in große Schwierigkeiten geraten sind und bei uns Zuflucht suchen“, versicherte Nolden, die damit zum Referat von Sabine Verheyen überl eitete, die als Mitglied des europäischen Parlaments, die Besucher der Jahreshauptversammlung mit der aktuellen europäischen Flüchtlingspolitik und den in Zukunft geplanten Maßnahmen vertraut machte. Die Versammlung schloss damit, dass die wiedergewählte stellvertretende Vorsitzende Brigitte Knauff- Kirch, die Termine der als „Interkultureller Austausch“ bezeichneten Veranstaltung vorstellte, deren nächster Treff am Mittwoch, 30. September, ab 16 Uhr im Pfarrheim St. Franziskus, Franziskusstraße 5, stattfindet.

Das Versammlungsende war für Edith Nolden auch Anlass sich für die Wiederwahl und den dadurch deutlich gewordenen Vertrauensvorschuss zu bedanken und die gute Zusammenarbeit mit Bürgermeister Tim Grüttemeier, der Frauenunion des Kreises und der Jungen Union hervorzuheben.

Zum Vorstand gehören: Edith Nolden (Vorsitzende), Brigitte Knauff- Kirch und Gerlinde Bläsius (stellvertretende Vorsitzende) sowie Saskia Bläsius, Angelika Delzepich, Liesel Ganser, Simone Grasser-Thiermann, Astrid Hinze, Doris Kaldenbach, Anita Kniepen, Caroline Sieven und Karina Wahlen (Beisitzer). Hinzu kommt das Amt der Geschäftsführerin, das von Brigitte Knauff-Kirch wahrgenommen wird. (dö)


1506 FU Berlinbesuch 2015-3000Die Frauen Union Aachen Land besuchte im Sommer 2015 auf Einladung von Helmut Brandt MdB Berlin. Bei herrlichem Wetter hatten die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, die Bundeshauptstadt aus einer neuen Perspektive kennenzulernen. Einen umfangreicher Einblick in das politische Berlin gab es auch!

 

 


1506 FU Besuch ScharrenbachIna Scharrenbach MdL, stellvertretende Vorsitzende von CDU und FU NRW, besuchte jetzt die Frauenunion Stolberg. Nach einem Empfang durch Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier im Rathaus genossen wir eine Führung durch die Kupferstadt Stolberg mit dem Stadtführer Herrn Sieprath. Seinen Ausklang fand der Besuchsnachmittag im Restaurant ´Der Elsässer´.      

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

1503 FU LDT26. Landesdelegiertentag der Frauen Union der CDU Nordrhein-Westfalen | 7. März 2015, Paderborn

Mit ihren 6 Delgierten nahm die FU Aachen Land jetzt an der 26. Landesdelegiertentagung der Frauen Union Nordrhein-Westfalen in Paderborn teil.

Motto der Versammlung, bei der u.a. die Neuwahl des Landesvorstandes stattfand: ´Gesund durch Prävention - Frauen beugen vor´. Hierzu gab es eine interessante Podiumsdiskussion.

Die FU-Landesvorsitzende Ingrid Fischbach MdB wurde im Amt bestätigt. Die FU Aachen Land gratuliert dem neu gewählten Landesvorstand!

 

 

 

 

 


 
131124 FU MV Stolberg NeuwahlAachener Zeitung/-Nachrichten - Stolberg / Mi., 27. November 2013 / Lokales / Seite 16
FU stolberg: Frauen-Union setzt auf gerechte Bezahlung

Edith Nolden bleibt Vorsitzende in Stolberg. CDU-Landes-Vize Ina Scharrenbach kritisiert den Wegfall von Förderschulen.
Stolberg. Jochen Emonds, Dr. Tim Grüttemeier und Axel Wirtz ließen sich nicht lumpen: Stolbergs prominenteste Christdemokraten lieferten bei der Jahreshauptversammlung der Frauen-Union (FU) jede Menge Komplimente ab. 13 stimmberechtigte Damen hatten sich im Parkhotel am Hammerberg versammelt, um den Vorstand neu zu wählen und um den Bericht der stellvertretenden CDU-Landesvorsitzenden und Abgeordneten im Düsseldorfer Parlament, Ina Scharrenbach (Kamen), über „Aktuelle Themen der Landespolitik unter dem Aspekt der FU-Arbeit“ zu hören.

Nachdem der Stadtverbandsvorsitzende Emonds der Vorsitzenden Edith Nolden und ihrem Team „Arbeit in hervorragender Weise“ bescheinigt hatte, stand ihm der Landtagsabgeordnete Wirtz in nichts nach und attestierte „Lebensnähe“. Ina Scharrenbach indes tauchte tief ein in die nordrhein-westfälische Politik. Beim Kinderschutz plädierte sie dafür, dass Ärzte bei Verdacht auf Missbrauch oder eine Gewalttat dies den Strafbehörden melden dürfen, ohne dadurch ihre Berufspflichten verletzen zu müssen. Ausführlich wandte sich die Politikerin der Inklusion von Behinderten in Regelschulen zu und nahm dabei kritisch den Wegfall von Förderschulen aufs Korn. Ihren Protest kleidete Scharrenbach in zwei rhetorische Fragen: „Was ist dann mit den lernbehinderten Kindern? Wer fängt sie auf?“ Zumindest im Moment seien Lehrer noch nicht in der Lage, einen weiteren Kreis von Kindern mit besonderen Bedürfnissen aufzufangen: „Regelpädagogen sind selten auf Mädchen und Jungen mit emotionalen Bedürfnissen vorbereitet.“

Mit sehr viel positiver Energie trug Stolbergs später in ihrem Amt bestätigte FU-Chefin Edith Nolden vor den Wahlen (siehe Infobox) zum Führungsteam ihren Rechenschaftsbericht vor. Als besonders positiv verbuchte das Ratsmitglied das Echo der Bürger auf die Aktion „Interkultureller Austausch“ der Kupferstädter Frauen-Union.

In Zukunft will Nolden Akzente vor allem bei der gerechten Bezahlung von Frauen setzen, denn: „Es darf nicht sein, dass Frauen bei gleicher Arbeit weniger Geld bekommen.“ Bei dem allem und darüber hinaus habe die FU innerhalb der Union einen hohen Stellenwert: Edith Nolden freute sich über „zunehmendes Gehör in der eigenen Partei“.

Klares Votum für die Führungsmannschaft
Größtenteils einstimmig gewählt wurden von den anwesenden Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung der Frauen-Union Stolberg: zur Vorsitzenden wiederum Edith Nolden sowie zu ihren Stellvertreterinnen Brigitte Knauff-Kirch und Gerlinde Bläsius. Geschäftsführerin ist ebenfalls Brigitte Knauff-Kirch. Zu Besitzerinnen bestimmt wurden Saskia Bläsius, Angelika Delzepich, Liesel Ganser, Simone Grasser-Thiermann, Doris Kaldenbach, Anita Kniepen, Astrid Hinze,Waltraud Strang und Karina Wahlen.

„Es darf nicht sein, dass Frauen bei gleicher Arbeit weniger Geld bekommen.“
Edith Nolden, Vorsitzende Frauen-Union Stolberg

 

 


 

1311 FU-BundesdelegiertentagBundesdelegiertentag der Frauen Union | 16./17. November 2013

Der Kreisverband Aachen Land nahm geschlossen am 30. Bundesdelegiertentag der Frauen Union der CDU Deutschlands teil.

Motto der Versammlung, bei dem u.a. die Neuwahl des Bundesvorstandes stattfand: ´Morgen beginnt heute!´ - Ludwigshafener Impulse der Frauen Union.  1311 FU-Bundesdelegiertentag 2

 

 

 

 

 

 

 

Die FU-Bundesvorsitzende Maria Böhmer wurde im Amt bestätigt. Ebenfalls mit einem hervorragenden Ergebnis wurde Dr. Patricia Peill aus dem FU-Bezirk Aachen erneut in den Vorstand der Bundesfrauen Union gewählt. Ihre Impulse für das die Politikerinnenentwicklung durch die von ihr gegründete „Virtuelle Akademie der Frauen Union“ und das Programm „Fit für Politik“, zeigen bundesweit Wirkung. Frau Dr. Peill setzte sich im letzten Jahr und auch beim Delegiertentag nochmals vehement für die Implementierung der Mütterrente ein.

 

Die Frauen im Bezirk und die Bezirksdelegierten unterstützten sie außerordentlich und standen geschlossen hinter ihr.

„Nur als Team kann man solche Konzepte erarbeiten und nur als Team kann man diese in großen Gremien platzieren“, sagte Sie zum Dank an die Delegierten nach zwei intensiven Tagen! Der Bezirk Aachen wird sich als nächstes mit Schutz der Jugendlichen im Internet und mit der „Pflege in allen Dimensionen“ beschäftigen.

 

 


1308 FU Veranstaltung mit Ingrid FischbachAugust 2013  |  FU-Veranstaltung | Positionen und Perspektiven –
Die FU im Wahljahr. mit Ingrid Fischbach MdB, FU-Bundesvorsitzende

Bei gut gefülltem Haus und angenehmen Ambiente im Restaurant Seehof in Herzogenrath informierte die Landesvorsitzende der Frauen Union NRW und Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach über „Positionen und Perspektiven – Die FU im Wahljahr.“ In ihrer lockeren und sympathischen Art begeisterte die Landesvorsitzende die anwesenden Frauen über die Perspektiven für die Frauen und Familien – wie die Mütterrente für Frauen, die ihre Kinder vor 1992 geboren haben. Sie erhalten ab 2014 einen Rentenpunkt und somit 28 Euro pro Kind monatlich mehr an Rente. Hier will die CDU/CSU für 8 Millionen Rentnerinnen für mehr
Gerechtigkeit und Anerkennung von Lebensleistung sorgen.

 


 

 130705 FU-Nordkreis W. SevenichAachener Zeitung - Nord / Fr, 5. Jul. 2013 / Lokales / Seite 15
Vorstand der Frauen-Union ist eine „junge Truppe“
Mit der neuen Vorsitzenden Gabriele Spiertz möchte die CDU Nordkreis sich in die Politik einmischen

Nordkreis. Zur Mitgliederversammlung der Frauen Union der CDU Nordkreis hatte die FU-Kreisvorsitzende Josefine Lohmann in den Herzogenrather Seehof geladen. Sie begrüßte die stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Aachen-Land und Bürgermeisterin von Monschau, Margareta Ritter, MdB Helmut Brandt, den Kreisvorsitzenden der Mittelstandsvereinigung Dr. Franz-Josef Wedemeyer, den Vorsitzenden des CDU-Ortsverbands Herzogenrath-Mitte Werner Spiertz, den Kreisgeschäftsführer der CDU Aachen-Land Carsten Mannheims sowie die zahlreichen Mitglieder.

Josefine Lohmann hielt einen kurzen Rückblick und informierte dabei die Mitglieder, dass sie froh sei, wieder eine engagierte und kompetente Kandidatin für den Vorsitz für den Nordkreis gefunden zu haben. Die Versammlung wählte die Geschäftsführerin des CDU-Stadtverbands Herzogenrath, Gabriele Spiertz, einstimmig zur neuen Vorsitzenden. Ihr zur Seite stehen als stellvertretende Vorsitzende Gudrun Ritzen aus Würselen und Ellen Weisweiler aus Baesweiler. Zur Schriftführerin wurde Martina Hansjosten aus Baesweiler gewählt. Als Beisitzerinnen komplettieren folgende Frauen den Vorstand: Simone Boehm (Alsdorf), Anita Deutz (Würselen), Maike Frauenrath (Herzogenrath), Marion Jung (Baesweiler), Claudia Kapser (Herzogenrath), Monique Kern (Würselen), Margot Leitz-Jaroch (Alsdorf), Lea-Maria Offermann und Andrea Rang (beide Herzogenrath).

Zwischen den Wahlgängen informierte Helmut Brandt über die „Künftige Frauenpolitik nach der Bundestagswahl“ und ging hierbei auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie das Rentenrecht ein.

Margareta Ritter zeigte sich abschließend erfreut darüber, dass es sich bei dem neuen Vorstand um eine relativ „junge Truppe“ handele und übergab an die neue Vorsitzende Gabriele Spiertz. Sie informierte über Termine im Rahmen des Bundestagswahlkampfs von Helmut Brandt und über die eigene erste Veranstaltung mit der Bundestagsabgeordneten und Landesvorsitzenden Ingrid Fischbach am 22. August in Roda.

In Ihrer Rede ging Gabriele Spiertz auf ihr Ziel ein, mehr Frauen zur Mitarbeit in der Politik zu motivieren. Der neue Vorstand bestehe aus Frauen der vier Nordkreisstädte der unterschiedlichsten Berufsgruppen und unterschiedlichsten Erfahrungen. Allen aber sei eins gemein: „Wir alle wollen Politik gestalten und uns einmischen!“ (fs)

 

 


 

130226_FU_BDT_2013_1Dr. Patricia Peill aus Düren neue FU-Bezirksvorsitzende

Auf der Delegiertenversammlung der Frauen Union Bezirk Aachen wurde am 26. Februar 2013 in Baesweiler Frau Dr. Patricia Peill aus dem Kreisverband Düren einstimmig zur neuen Bezirksvorsitzenden gewählt.

Sie löst Frau Dr. Sabine Dirhold aus Euskirchen ab, die dem Vorstand fortan als stellv. Vorsitzende weiter zur Verfügung stehen wird.

130226_FU_BDT_2013_Dr._Peill

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

130309_FU_LDT_2013_1NRW Delegiertentag: Frauen Union bestätigt ihre Landesvorsitzende einstimmig


Beim 25. Landesdelegiertentag der Frauen Union Nordrhein-Westfalen in Herne wurde am 9. März 2013 Ingrid Fischbach MdB als Landesvorsitzende  mit 100 % der Stimmen (265 von 265) wiedergewählt.
Herzlichen Glückwunsch! Es war eine gelungene und interessante Veranstaltung. 

130309_FU_LDT_2013_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 


 

1212_FU-Bezirk_Strassburg_1Auf Einladung von Frau Sabine Verheyen MdEP, ist die FU-Bezirk Aachen nach Straßburg gefahren.

Wir, die Frauen Union Aachen Land, möchten uns auf diesem Weg recht herzlich bei Frau Verheyen und der Bezirksvorsitzenden Dr. Sabine Dirhold für die schöne Zeit in Straßburg bedanken.

1212_FU-Bezirk_Strassburg_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

111207_FU_besucht_Brssel_1Frauen Union Aachen Land besuchte Brüssel

111207_FU_besucht_Brssel_2















 

1111_Neuwahl_FU_Aachen_LandWir Frauen sind startklar! Wir packen an!

Die CDU Frauen Union Aachen Land hat am 22. 11. 2011 einen neuen Vorstand sowie Delegierte gewählt. Alte und neue Vorsitzende der FU Aachen Land ist Josefine Lohmann aus Würselen. Michaela Hannes aus Baesweiler wurde im Amt der stellv. Vorsitzenden bestätigt worden. Die frühere Geschäftsführerin Edith Nolden aus Stolberg ist neue stellv. Vorsitzende. Sie löst damit Andrea Barkey aus Roetgen ab, die für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung stand. Als neue Geschäfts- und Schriftführerin wurde Stefanie Nolte aus Eschweiler gewählt.

Frau Astrid Natus-Can, seit März 2011 Geschäftsführerin des Stolberger Helene-Weber-Hauses, freute sich, die CDU-Frauen Union empfangen zu dürfen. Ihr Haus wurde von den Mitgliedern und Gästen als sehr gastfreundlich angenommen. Axel Wirtz MdL bedankte sich beim Vorstand für die gute Zusammenarbeit. Gleichzeitig bestärkte er die Frauen Union darin, sich weiter in diesem Maße einzusetzen. Sabine Verheyen MdEP hatte sich mit einem schriftlichen Grußwort an die Versammlung gewandt, da sie andere Terminverpflichtungen in Brüssel hatte.

Kreisvorsitzende Josefine Lohmann forderte in ihren Ausführungen mehr Einflussnahme ein, um die notwendigen Ziele, wie u.a. ´Gleiche Löhne, Chancengleichheit und faire Rahmenbedingungen´ für Frauen im Beruf durchsetzen zu können. Um dies zu erreichen, müsse die FU Aachen Land mehr Positionen anstreben und besetzen. Nur dadurch könne der Kurs mitbestimmt werden.

Die Christdemokratinnen haben an Veranstaltungen auf Bundes-Landes-und Bezirksebene teilgenommen. Der Einsatz für den sozialen Zusammenhalt und eine nachhaltigere Gleichberechtigung soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.

 


111111_Neuwahl_FU_StolbergMischung aus Multikulti, Information und Politik

(Stolberger Nachrichten / Fr, 11. Nov. 2011 / Lokales / Seite 20)

Frauen Union der Stolberger CDU setzt weiter auf Edith Nolden als Vorsitzende. Neue Stellvertreterinnen gewählt. MIT bietet Führungsämter im Kreis an. Über Schul- und Wirtschaftsthemen diskutiert. Waffeln für den guten Zweck.

Stolberg. Edith Nolden ist die alte und neue Vorsitzende der Frauen Union der Stolberger CDU, der neue Stellvertreterinnen zur Seite stehen. Die 60-jährige Hausfrau, die sich ehrenamtlich der Betreuung von behinderten Erwachsenen widmet, konnte alle neun abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen: Nolden nimmt damit ihre zweite Amtszeit in Angriff.

 

Neben der Neuwahl des neunköpfigen Vorstandsteams kennzeichneten Berichte die Jahreshauptversammlung der Christdemokratinnen. Demnach hat sich die FU im vergangenen Jahr mit der Einrichtung und Umsetzung eines so genannten Multikultitreffs, der Organisation von Informationsveranstaltungen und der aktiven Teilnahme an örtlichen Veranstaltungen beschäftigt.

Von Erfolg seien die in der Velau angesiedelten Multikultitreffen gekennzeichnet. Das Angebot richtet sich laut Nolden an Migranten- und Einwandererfamilien und dient dem Gesprächs- und Gedankenaustausch sowie der gegenseitigen Hilfe. „Die Teilnehmerzahl steigt. Angefangen haben wir mit einer Familie. Inzwischen hat sich die Teilnehmerzahl bei vier Familien eingependelt“, freut sich Nolden. Soziales Engagement hätten die CDU-Frauen beim Senioren- und Familienfest unter Beweis gestellt, als sie zu Gunsten der Aktion Mieki (Mittagessen im Kindergarten) Waffeln buken und einen Erlös von rund 160 Euro erzielten.

Die Informationsveranstaltungen griffen die Themen Jugendberufshilfe, Entgeltgleichheit und schulische Ausbildung von behinderten Kindern und Jugendlichen auf. Zudem nahmen die Delegationen der örtlichen Christdemokratinnen an Veranstaltungen auf Bundes-, Landes und Bezirksebene teil.

Über die aktuelle Schulpolitik der örtlichen CDU informierte Stadtverbandsvorsitzender Jochen Emonds. Für mehr Mitwirkung von Frauen in der Wirtschaft setzte sich Franz-Josef Wedemeyer, Vorsitzender der CDU-Mittelstandsvereinigung Aachen-Land, ein. Er forderte die Frauen-Union dazu auf, ihren Einfluss in den Führungspositionen der Mittelstandsvereinigung auszubauen und zu verstärken. (dö)

Neuer Charme im bewährten Team
In den Vorstand wurden gewählt: Edith Nolden (Vorsitzende), Liesel Ganser und Brigitte Knauff-Kirch (stellvertretende Vorsitzende), Simone Grasser-Thiermann (Geschäfts- und Schriftführerin) sowie Doris Kaldenbach, Anita Kniepen, Maria Rösseler, Waltraud Strang und Karina Wahlen (Beisitzer).

 

 


1110_FU_Bundesdelegiertentag_Wiesbaden_1Oktober 2011

"FRAUEN SCHAFFEN PERSPEKTIVEN"

Frauen Union Aachen Land beim 29. Bundesdelegiertentag der FrauenUnion der CDU Deutschland 22./23. Oktober 2011, Rhein-Main Hallen, Wiesbaden

1110_FU_Bundesdelegiertentag_Wiesbaden

 

Die Rede der CDU-Vorsitzenden, Bundeskanzlerin Angela Merkel, war ein Höhepunkt des Bundesdelegiertentages der Frauen Union der CDU. Neben den inhaltlichen Beratungen zum Leitantrag "Frauen schaffen Perspektiven. Faire Rahmenbedingungen – Gleiche Chancen – Gleicher Lohn" standen die Neuwahlen zum FU Bundesvorstand auf der Tagesordnung.

 




110723_FU_beim_Europa-SommerfestJuli 2011

Die Frauen Union Aachen Land hat wieder am Sommerfest unserer Abgeordneten im Europäischen Parlament, Frau Sabine Verheyen MdEP, teilgenommen. Auch das Wetter konnte die Teilnehmerinnen nicht abhalten, der Einladung nach Eschweiler Neu-Lohn zu folgen.

Die FU-Aachen Land bedankt sich bei Sabine Verheyen MdEP für dieses tolle Fest. Ob Sonnenschein oder Regenschauer, die FU wird im nächsten Jahr ganz sicher wieder dabei sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

1103_Beim_LDT_in_Solingen1März 2011

Frauen Union Aachen Land beim Landesdelegiertentag in Solingen

Die FU Aachen Land besuchte jetzt mit 6 Delegierten den nordrhein-westfälischen Delegiertentag der Frauen Union in Solingen.

Im Mittelpunkt stand die Neuwahl des Landesvorstandes. Die Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach (54) aus Herne, bereits seit einigen Jahren stellvertretende Vorsitzende, wurde mit einer enormen Zustimmung von fast 99 % zur neuen Landesvorsitzenden gewählt.

1103_FU_LDT2011Ingrid Fischbach wird frischen Wind in die Frauen Union NRW bringen. Wichtige Fragen müssen in nächster Zeit bearbeitet werden. Wie gehen wir mit der Quote in unseren Aufsichträten um? Ist sie wichtig oder sogar über ein Gesetz zu regeln? Wie bringen wir Frauen in wichtige Positionen ohne nur davon zu reden. In nächster Zeit sind wichtige Entscheidungen zu treffen, die auch die Frauen betreffen.

Frauen, die sich für Politik interessieren, sollten einmal unsere virtuelle Akademie der Frauen Union der CDU besuchen. Probieren Sie es aus und viel Spaß dabei.

 

 

 

 

 


100923_Besuch_Etschenberg_FU_ACL

September 2010

Frauen Union Aachen Land zu Gast bei Städteregionsrat Etschenberg

Auf Einladung von Städteregionsrat Helmut Etschenberg besuchte die Frauen Union Aachen Land jetzt das ´Haus der StädteRegion Aachen´in der Aachener Zollernstraße.

Neben einer interessanten Gesprächsrunde mit dem Städteregionsrat stand der Besuch der Sitzung des Städteregionsausschusses im Mittelpunkt.

Der Veranstaltungsnachmittag schloss in geselliger Runde.

 

 

 

 

 


August 2010

100807_FU_zu_Gast_bei_Sabine_VerheyenDie Frauen Union Kreis Aachen war zum traditionellen Grillfest unserer Abgeordneten im Europaparlament Frau Sabine Verheyen MdEP eingeladen. Diesmal grillten wir gemeinsam in Eschweiler Neu-Lohn.

Eine schöne Tradition, jedes Jahr in einer anderen Stadt ein gemeinsames Grillfest mit Unterstützung der CDU und allen Vereinigungen durchzuführen.

Wir, die FU Kreis Aachen, freut sich schon heute auf das nächste Fest und wir sagen Sabine Verheyen unsere Unterstützung zu.

Das Foto wurde in Eschweiler aufgenommen und zeigt die Frauen der FU, mit Sabine Verheyen MdEP und dem CDU-Kreisvorsitzenden Axel Wirtz MdL.

 

 

 


Juli 2010

Frauen Union im Bezirk Aachen bestätigt Dr. Sabine Dirhold im Amt

Bei der Delegiertenversammlung der Frauen Union Bezirksverband Aachen in Jülich wurde Dr. Sabine Dirhold aus Euskirchen einstimmig als Bezirksvorsitzende in Ihrem Amt bestätigt. Mit weit über 90 Prozent der Stimmen wurden auch die stellvertertenden Vorsitzenden Angela Klassmann (Aachen), Dr. Patricia Peill (Düren-Jülich) und Karin Mainka (Heinsberg) wiedergewählt.

Josefine Lohman, Vorsitzende der Frauen Union im Kreis Aachen und Schatzmeisterin des CDU-Kreisverbandes, wurde ebenfalls zur stellvertrenden Vorsitzenden neu gewählt.

Als Schriftführerin fungiert weiterhin Katharina Adams (Düren-Jülich). Als Beisitzerinnen gehören unter anderem Sybille Lorz-Leonhardt und Edith Nolden aus dem Kreisverband Aachen zum Vorstand.

 

 


100515_AZNK_FU_Nordkreis

Die Frauen Union rückt im Nordkreis zusammen

(Aachener Zeitung - Nord / Sa, 15. Mai. 2010 / Lokales / Seite 18)

Alsdorfer Ortsverband macht fortan mit den anderen Damen gemeinsame Sache. Michaela Hannes aus Baesweiler zur Vorsitzenden gewählt. Bundestagsabgeordneter Helmut Brandt: Notwendiger Zusammenschluss.

Alsdorf. Nach dem Zusammenschluss der Frauen Union Alsdorf mit der Frauen Union Nordkreis machen die Damen nun gemeinsame Sache. Mit der Wahl eines neuen Vorstandes auf der Mitgliederversammlung in der Gaststätte Zur Post in Alsdorf wurde dies offiziell besiegelt.

Michaela Hannes aus Baesweiler wurde einstimmig zur neuen Vorsitzenden der Frauenunion Nordkreis gewählt und löst damit Josefine Lohmann ab, die mittlerweile Kreisvorsitzende der FU ist. Unterstützung im Vorstand erhält Hannes von ihren Stellvertreterinnen Christina Hermanns aus Alsdorf, Gudrun Ritzen aus Würselen und Marie-Theres Sobczyk aus Herzogenrath. Josefine Lohmann bedankte sich für die ihr entgegengebrachte Unterstützung und wünschte den neuen Amtsinhabern viel Erfolg.

Zu den Tagespunkten zählten auch einige Grußworte. Neben dem (scheidenden) Landtagsabgeordneten Reimund Billmann, richtete Bundestagsabgeordneter Helmut Brandt (Alsdorf) das Wort an die Frauen: „Es freut mich, dass die Frauen Union im Nordkreis nun die Frauen Union Alsdorf integrieren wird. Ich habe immer gut und gerne mit der Frauen Union zusammengearbeitet. Die Arbeit war intensiv und am Ende immer von Erfolg gekrönt. Ich bin der festen Überzeugung, dass dies auch weiterhin so ist.“

Aus Sicht von Brandt ändert sich für die Frauen Union jetzt keinesfalls der Kern der Aufgabe: „Trotz diesem wirklich notwendigen Zusammenschluss darf natürlich die Arbeit vor Ort nicht vernachlässigt werden.“ (phb)

 

Links
Aachener Zeitung
E-Paper-Aachener Zeitungen online lesen
Aachener Nachrichten

 


Landtagswahl 2010

FU-Kreis Aachen unterstützt Kandidaten im Landtagswahlkampf

1004_fu_untersttzt_bei_ltw

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


100324_fu-nordeifel

Frauenunion will mitreden

(Eifeler Zeitung / Fr, 26. Mär. 2010 / Lokales / Seite 20)

Wiltrud Strunk neue Vorsitzende. Axel Wirtz befürchtet „Wahlbetrug“.

Nordeifel. Die Ärztin Wiltrud Strunk (63) aus Roetgen ist neue Vorsitzende der Frauen-Union Nordeifel und damit Nachfolgerin von Andrea Barkey, die vor allem aus beruflichen Gründen nicht wieder für den Vorsitz kandidierte.

 

Die Frauen-Union Nordeifel mit rund 250 Mitgliedern will künftig stärker als bisher „wichtige aktuelle Themen“ aufgreifen und mit ihrer Meinung dazu „in die Öffentlichkeit gehen“, kündigte die neue Vorsitzende an.

Änderungen im Vorstand

Zur Mitgliederversammlung waren 20 stimmberechtigte Frauen nach Konzen ins Lokal „Zur Laube“ gekommen. Neben der Vorsitzenden verzichteten Margareta Ritter und Gertrud Theißen als stellvertretende Vorsitzende und Roswitha Waldeck als Beisitzerin ebenfalls auf ihre Ämter. Ute Koll-Harzheim aus Steckenborn und Astrid Schöller Frings aus Kesternich sind jetzt stellvertretende Vorsitzende, Geschäftsführerin ist Ursula Wlasak aus Höfen.

Als Beisitzerinnen wurden in den Vorstand gewählt: Margitta Hill und Marianna Krings (beide Roetgen), Eva Krings (Konzen), Ulrike Krings (Dedenborn), Bernadette Rader (Kalterherberg) und Martina Schreiber-Röhl (Simmerath). Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter gehört dem Vorstand als kooptiertes Mitglied an.

Andrea Barkey beklagte, dass es nur vier Frauen in der CDU-Fraktion des Städteregionstages gebe. Dabei, so Andrea Barkey, sei die „Politik im Aufbruch, und dazu gehören aber auch die Frauen“. Unter der Überschrift „NRW vor riesigem Wahlbetrug?“ befasste Axel Wirtz sich mit der Landtagswahl am 9. Mai. Er beschwor dabei die „große Gefahr“, dass die SPD, um wieder an die Macht zu kommen, ein Bündnis mit den Linken eingehen könnte, auch wenn die SPD derzeit eine Zusammenarbeit mit der Linken abstreite.

Wirtz ging auch auf den Besuch des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders in Monschau ein. Er zollte Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter ein dickes Lob, sie habe gegen den Populisten „klare Kante“ gezeigt.

Margareta Ritter berichtete kurz darüber, dass sie „eine ganz schwere Woche“ hinter sich habe: Sie sei „extrem heftig“ angegriffen worden, dies sogar „von den Rechten weltweit“, sie sei „aus dem normalen Arbeitsgeschäft herausgerissen worden“.

Wirtz versprach, dass die CDU weiterhin den ländlichen Raum stärken wolle und zeigte sich zuversichtlich, „die Wahl zu gewinnen, auch in der Eifel, weil wir dort eine starke kommunale Basis haben“.

Bürgermeisterin Margareta Ritter lobte das Engagement von Axel Wirtz für die Eifel: Ohne Wirtz gebe es keine „neue Schwimmhalle“, er habe dazu beim zuständigen Minister die Türen geöffnet. Dass Minister Laumann das Krankenhaus Simmerath und die Situation dort bestens kenne, dies sei Axel Wirtz zu verdanken, der „aktiv dabei“ sei, wenn es um das Krankenhaus gehe.

Auf den CDU-Kandidaten könnten auch die Vereine bauen, sagte die Bürgermeisterin, die die Chance sieht, das Thema „Kunstrasenplatz in Monschau“ anzugehen, „wenn wir die Schwimmhalle in Monschau haben“. (rpa)

 

 


100120_fu_besucht_landtagsabgeordneten_wirtz

20. Januar 2010

FU-Kreis Aachen zur Gast im Düsseldorfer Landtag

Auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten für den Aachener Südkreis, Axel Wirtz, hat jetzt eine Delegation der Frauen Union aus der StädteRegion Aachen den nordrhein-westfälischen Landtag in Düsseldorf besucht.

 

 

 

 

 

 

 


Links

>>> Die FU-NRW im Internet

>>> Die FU-Deutschlands im Internet

Aktuelles

 

100515_AZNK_FU_NordkreisDie Frauen Union rückt im Nordkreis zusammen

Aachener Zeitung - Nord / Sa, 15. Mai. 2010 / Lokales / Seite 18

© CDU Kreisverband Aachen Land 2018 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND